Paartherapie

Die Erwartungen an eine Partnerschaft sind oft überhöht. Werden diese Erwartungen nicht erfüllt und kommen zusätzlich belastende Umstände wie Fremdgehen, Krankheit, Verlust eines Angehörigen, Erziehungsschwierigkeiten oder berufliche Überlastung hinzu, kann ein Paar in eine Krise geraten.

In dieser Situation ist eine paartherapeutische Hilfe eine gute Möglichkeit, zur Klärung beizutragen und neue Lösungsmöglichkeiten zu erkennen.

Was geschieht in der Paartherapie? Im Gespräch mit einem Paar lenken wir unsere Aufmerksamkeit auf beide Partner mit ihren Erwartungen, Ängsten, Forderungen, Wünschen und Hoffnungen. Wir bemühen uns, unparteiisch zu sein und beide zu verstehen, manchmal auch Übersetzer für sie zu sein. Die Partner können lernen, ihre eigenen Bedürfnisse und Wünsche besser wahrzunehmen und deutlicher auszusprechen. Dabei helfen wir, dysfunktionale Kommunikation zu verändern und hilfreiche Kommunikationsregeln in den Alltag zu integrieren.

Manchmal sind auch kleine Ausflüge in die Vergangenheit hilfreich. Ein Partner kann sein Gegenüber besser verstehen, wenn ihm die Prägungen aus dessen Herkunftsfamilie deutlich werden.

Am erfolgreichen Ende einer Paartherapie können Partner achtsamer miteinander umgehen, sich klarer mitteilen, besser zuhören und Zärtlichkeit und Sexualität befriedigender gestalten.